ERP-Consulting

Enterprise-Resource-Planning (ERP) bezeichnet die unternehmerische Aufgabe, Ressourcen zu planen und zu steuern

ERP-Systeme sollten weitgehend alle Geschäftsprozesse abbilden. Eine durchgehende Integration und eine Abkehr von Insellösungen führen zu einem ganzheitlichen ERP-System, in dem Ressourcen unternehmensweit verwaltet werden können. ERP-Systeme verbessern zudem den Kommunikationsfluss im Unternehmen und können im Sinne von E-Collaboration die Zusammenarbeit im Unternehmen effizienter gestalten.

Typische Funktionsbereiche einer ERP-Software sind

  • Materialwirtschaft (Beschaffung, Lagerhaltung, Disposition)
  • Produktion bzw. Produktionsplanung und -steuerung
  • Bedarfsermittlung
  • Finanz- und Rechnungswesen
  • Controllin
  • Personalwirtschaft
  • Forschung und Entwicklung
  • Verkauf und Marketing
  • Stammdatenverwaltung
  • Stückliste
  • Produktdatenmanagement
  • Dokumentenmanagement

Ich habe im Projektmanagement Erfahrung sowohl mit der Evaluierungs-Umsetzungsmethode als auch mit der agilen Projektumsetzung (Scrum, Kanban), beide haben Vor- und Nachteile zu bieten, die im Einzelfall erörtert werden müssen. In der Praxis entsteht ohnehin durch die Prozessdynamik eine Mischform aus beidem.